Neues Interview

Eschersheim.  Wenn Schüler mit dem Abitur fertig sind, entscheiden sich viele, noch eine Weile zu reisen, bis es schließlich zum Studieren geht. Für viele ist dieser Plan verbunden mit dem Wunsch, dort zu helfen, wo Unterstützung notwendig ist. Sie reisen mit Organisationen nach Afrika, Asien oder Südamerika, um bei Hilfsprojekten mitzuwirken. Für Irina von Mackensen fühlte sich eine große Hilfsorganisation vor gut fünf Jahren nicht wie das Richtige an, weshalb sie sich auf eigener Faust auf die Suche machte. Heute ist die junge Frau 23 Jahre alt – und froh über ihre damalige Entscheidung. Sie reiste auf den Tipp eines …